FAQ & Support

Ziel dieser Seite ist es, die wichtigsten Fragen vorwährend und nach einem mit der TennisMatch App durchgeführten Spiel zu beantworten. Grundsätzlich sind immer Regeln der Ausschreibung und alle Regeln von Swiss Tennis, insbesondere das Turnierreglement, der Code of Conduct und die Spielregeln, anzuwenden. Spezifische Fragen können auch direkt mit der entsprechenden Turnier Hotline geklärt werden.

Allgemein

Die definitive Liste mit den Clubs und Hallen ist im entsprechenden Turnier auf Swiss Tennis (zusätzliche Informationen) und/oder  auf der Homepage des Turniers ersichtlich.

Du kannst Dich in 2 Clustern anmelden. Deine „Heimspiele“ solltest Du jedoch in den Hallen und Ballonen spielen, die in Deinem Cluster liegen
 
 

Wenn innerhalb einer Meisterschaft verschiedene Cluster angeboten werden, sind dies  2 separate Turniere (Cluster), die dann in einem 3. Turnier, dem Super Finale zusammenlaufen. In diesem Super Finale treffen sich dann die  Kategorien Sieger.

Wir bieten einen strukturierten Ansatz zu selbst-organisierten Tennisturnieren. Die Spieler/innen können die Matches gemäss ihren Bedürfnissen planen und umsetzen. Die Verantwortlichkeiten sind im Gastgeber/Gast Model geregelt.

Falls Du Dich aus dem Turnier nach der Auslosung zurückziehen musst (egal aus welchen Gründen) und für Dich kein Ersatz gefunden wird, bleibt das Nenngeld geschuldet. Die im Nenngeld Voraus bezahlten Platzmieten, die Du nicht genutzt hast,  werden Dir hingegen zurückerstattet.

Das Nenngeld muss bis zur Auslosung bezahlt sein.

Der Official bestimmt über die App wer der Gastgeber und wer der Gast eines Matches ist. Der Gastgeber organisiert den Platz und organisiert die Bälle vor Ort. Er ist dafür verantwortlich dass der Match richtig zustande kommt. Zudem ist er für die Resultat eingabezuständig. Er darf den Standort aussuchen.

Er darf den Spielort, aus der Liste der Center / Clubs bestimmen. Falls der Gegner aus gutem Grunde nicht einverstanden ist mit der Ortswahl, müssen die beiden einen neuen Ort bzw. Termin finden.

Der Gast hat eine Mitwirkungspflicht bei der Terminfindung und darf nicht passiv sein. D.h. Chat Anfragen müssen innert 24 Std. beanwortet sein.

 

Es gelten die Regeln von Swiss Tennis:

Die Rangliste wird aufgrund der gewonnenen Begegnungen berechnet. Sofern zwei oder mehrere Spieler/innen dieselbe Anzahl gewonnener Matches aufweisen, wird die Rangliste nach folgenden Kriterien berechnet:

  1. Direktbegegnung
  2. bessere Differenz der Sätze
  3. bessere Differenz der Games
  4. Los

D.h. falls 3 Spieler/innen dieselbe Anzahl Siege haben, entscheiden die bessere Differenz der Sätze bzw. der Games

Es gibt 2 bekannte Gründe weshalb die App nicht hinuntergeladen werden kann:

a) die neueste Version wurde nicht installiert. Dies kann zu Problemen führen.

b) Dein Handy ist einem Land angemeldet, welches wir nicht unterstützen. Zur Zeit werden unterstützt: Schweiz, Deutschland, Dänemark, Belgien und USA

Die Platzmiete ist im  Nenngeld inbegriffen.

Achtung bei ZSLT: Z.B. im Tennis Center Stork bezieht sich dies nur auf die Sandplätze, nicht auf die Hallenplätze. Bei letzteren muss pro Person ein Zusatz von 15 Fr. bezahlt werden

Falls der/die Gegner/in kurzfristig einen Match absagt und der Match in der App vereinbart war, verliert er/sie diesen i.d.R. W.O. Dies muss so in die App eingetragen werden.

Ausnahme: Falls die verhinderte Person noch keinen Match gespielt hat und für den Rest des Turniers ausfällt (z.B. wegen einer Krankheit oder Verletzung)  kann der Official entscheiden, dass alle Spiele gecancelt werden ohne W.O Folge.

Der Dritte Satz besteht aus einem Champions Tiebreak auf 10 Punkte

Vor dem Match

Du musst Dich spätestens 15 min vor dem vereinbarten Termin auf dem vereinbarten Platz einfinden. Du giltst als angetreten, wenn Du zu der angekündigten Spielzeit spielbereit bist. Wenn Du nicht rechtzeitig spielbereit bist, muss die Hotline kontaktiert werden. Zudem muss der pünktliche Spieler über den Chat, bei Abweshenden Spieler nachfragen, wo er stecke.

 

Falls Spieler/inne, die bei der angekündigten Spielzeit nicht vor Ort sind (nicht antreten), versuchen die beiden über Handy Kontakt aufzunehmen. Falls 10 Min nach vereinbartem Spielbeginn kein Kontakt zustande gekommen ist wird der Official über die Hotline kontaktiert. Er entscheidet dann über das weitere Vorgehen. Es wird empfohlen mit der Chat funktion zu arbeiten. So ist es einfacher, das Geschehene im nachhinein zu beweisen und verhindert so unnötige Diskussionen.

Der Official Stv. oder der Gastgeber entscheiden über die Bespielbarkeit des Platzes. Falls der Platz nicht bespielbar ist am vereinbarten Termin (Regen), vereinbaren die beiden Spieler/innen sofort einen neuen Termin.

Nimmt ein Spieler/innen eine Partie an einem Turnier nicht auf, verliert er diese W.O. Der Official (Hotline)  entscheidet von Fall zu Fall ob der Spieler/innen aus dem Turnier ausscheidet. 

Gemäss TUR Reglement 5 Minuten.

Es ist wichtig, rasch mit dem Match zu beginnen, da i.d.R. nur 2 Stunden zur Verfügung stehen.

Der Gastgeber ist grundsätzlich verantwortlich für die Organisation eines Matches. Der Official bestimmt wer der Gastgeber ist. Der Gastgeber stellt sicher, dass ein Platz beim vereinbarten Termin zur Verfügung steht Der Gast hat eine Mitwirkungspflicht und muss zeitnah antworten auf die Vorschläge des Gastgebers und bei der Terminfindung mitarbeiten.

Der Gastgeber ist grundsätzlich verantwortlich für die Organisation eines Matches. Der Gastgeber erhält Mitte der Soll-Woche eine Aufforderung den Termin zu initialisieren. Wichtig ist das bis zu der sog.  „soft Deadline“ ein Termin vereinbart wird. Dieser kann auch vorher oder nachher stattfinden.

Der verletzte oder kranke Spieler/innen muss sich über den TennisMatch Chat mit seinem/r Gegner/in in Verbindung setzen und einen neuen Termin vereinbaren. Falls sich die beiden nicht auf einen neuen Termin einigen können gilt der ausfallende Spieler/innen als nicht angetreten und verliert W.O. Falls die Verletzung schon am Anfang der Gruppenphase eintritt und der Verletzte schon einen Match gespielt hat verliert der verletzte Spieler alle noch offenen Spiele W.O. Bei Swiss Tennis gilt dies jedoch nur wie ein W.O.

 

Der Match-Soll Termin wird pro Runde beiden Spieler/innen per App kommuniziert. Der Gastgeber kontaktiert innerhalb von 24 Std. nach Erhalt der Einladung seine/n Gegner/in um einen Termin zu vereinbaren.

Der so vereinbarte Termin hat dieselbe Wirkung wie ein Termin bei einem herkömmlichen Turnier und kann nicht ohne weiteres verändert werden. Einer Veränderung müssen beide zustimmen.

Falls die beiden Spieler/innen keinen Termin vereinbaren können bis zum Ende der Qualifikation, gilt der Match als nicht gespielt ohne weitere Folgen. Es müssen sich jedoch beide bemühen (insbesondere rasch reagieren und eigene Terminvorschläge bringen)

– Falls jedoch  der Gastgeber oder der Gast sich nicht bemühen, bzw. passiven Widerstand (z.B. aus taktischen Gründen)  für eine Terminfindung leistet, kann der Official dem säumigen Spieler ein W.O. geben.

Während des Matches

Gespielt wird auf 2 Gewinnsätze mit no AD bei Deuce; der dritte Satz ist ein Tiebreak auf 10 Punkte.

Eine aufgenommene Partie darf nur beim Auftreten einer akuten Verletzung oder eines anderen wichtigen Grundes beendet werden. Dazu braucht es die Zustimmung des Gegners bzw. der Gegnerin. Falls es Meinungsverschiedenheiten ist die Official Hotline beizuziehen.

Ein Medical Time out ist möglich. Ab Behandlungsbeginn dauert er 3 min.

Grundsätzlich sollten die Spieler/innen in der Lage sein, Meinungsverschiedenheiten selbständig zu lösen. Dies ist die Kultur von TennisMatch. Falls dies im Einzelfall nicht möglich ist, kann die Official Hotline angerufen werden. Diese versucht zu schlichten und trifft falls nötig eine Entscheidung. 

Grundsätzlich gilt: Wird ein Irrtum bezüglich der Tennisregeln der ITF entdeckt, bleiben alle vorher gespielten Punkte bestehen.

Ein/e Spieler/in darf den Platz während einer Partie nur mit dem Einverständnis des Official Stv. resp. Official Hotline verlassen. In unserem Format reicht auch die Zustimmung des Gegners bzw. der Gegnerin.

Toilettenpausen sind am Ende eines Satzes zulässig.

Eine aufgenommene Partie darf nur beim Auftreten einer akuten Verletzung oder eines anderen wichtigen Grundes und nur mit dem Einverständnis der Official Hotline vorzeitig beendet werden.

  • Jede/r Spieler/in ist für die Tatsachenentscheidungen auf seiner Seite zuständig.
  • Alle „Aus“ oder „Fehler“ Rufe müssen unmittelbar nachdem der Ball aufgesprungen ist erfolgen und zwar so laut, dass der/die Gegner/in es hören kann.
  • Im Zweifelsfall muss der/die Spieler/in zugunsten seines Gegners bzw. ihrer Gegnerin entscheiden.
  • Ruft ein/e Spieler/in irrtümlich einen Ball „aus“ und bemerkt dann, dass der Ball gut war, wird der Punkt wiederholt, es sei denn, dass es sich um einen Schlag zum Punktgewinn gehandelt hat. Der/die Gegner/in erhält, dann automatisch den Punkt. Ausnahme: es wird auf Sandplätzen gespielt.
  • Der/die Aufschläger/in soll vor dem ersten Aufschlag den Punktestand deutlich hörbar für seine/n Gegner/in ansagen.
  • Ist ein/e Spieler/in mit dem Verhalten oder den Entscheidungen seines Gegners bzw. ihrer Gegnerin nicht einverstanden, ruft er/sie den Official Stv. vor Ort. Dieser setzt sich dann mit dem Official in Verbindung.

Falls die Partie nicht fertig gespielt werden kann, und auch nicht im Anschluss ein Platz frei ist, muss der Rest an einem anderen Termin zu Ende gespielt werden. Dieser neue Termin ist in die App über „Neu-Terminieren“ einzutragen und zu bestätigen. Das Zwischenresultat beim Unterbruch ist auf der App Chat festzuhalten.

Was passiert, wenn bei einem  unterbrochener Match kein Ersatztermin gefunden werden kann.

Zu unterscheiden sind die Qualifikation und die KO-Phasen. In der Qualifikation kann der Match noch bis Ende der Qualifikationsphase fertig gespielt werden. Falls die beiden Spieler/innen keinen passenden Termin finden, gilt der Match als nicht gespielt, obwohl er begonnen wurde.

In der KO-Phase gibt der Official den spätesten möglichen Termin an. Wer diesen Termin nicht wahrnehmen kann, verliert W.O.

Zu unterscheiden sind die Qualifikation und die KO-Phasen. In der Qualifikation kann der Match noch bis Ende der Qualifikationsphase fertig gespielt werden. Falls die beiden Spieler/innen keinen passenden Termin finden, gilt der Match als nicht gespielt, obwohl er begonnen wurde. Der Gastgeber muss sich bemühen, einen Ersatztermin zu finden. Der Official ist zu informieren.

In der KO-Phase versuchen die beiden Spieler/innen auch einen Nachfolgetermin zu finden. Ist dies nicht möglich, gibt der Official den spätesten möglichen Termin an. Wer diesen Termin nicht wahrnehmen kann, verliert W.O.

Nach dem Match

Das Resultat muss vom Gastgeber möglichst unmittelbar nach dem Match in der TennisMatch App eingegeben werden. Der Gast muss dieses auch sofort bestätigen. Ohne diese Bestätigung wird das Resultat nicht übermittelt. Die beiden Handys müssen dafür im Umkreis von ca. 1 m sein. So ist sichergestellt, dass die Spieler/innen auch wirklich vor Ort gewesen sind. Falls dies nicht funktioniert, muss das Resultat zeitnah per Email an den Official kommuniziert werden.

Fragen zur App

Voraussetzung für die Eingabe ist, dass der Termin richtig vereinbart wurde auf der App. Danach macht der Gastgeber folgende Schritte:

  1. Jetzt loslegen
  2. Start Match
  3. Stop Match
  4. Resulate eingeben

Der Gast drückt

  1. zurück
  2. Resultat bestätigen

Schicke dem Official eine email. Dieser wird dann beide Spieler*innen anschreiben. Meistens funktioniert’s dann.

Ja –  Die Terminfindung und die Resultatübermittlung sind viel verlässlicher mit der App, da beide Spieler/innen ausdrücklich zu stimmen. So reduzieren sich auch die Fehlerquellen.

Falls jemand kein geeignetes Handy hat, klärt er die Situation mit dem Cluster-Official ab.

Es gibt folgende 4 Voraussetzungen:

a) Du hast Deinen Termin gültig mit Deinem/r Gegner/in vereinbart, d.h. er/sie hat den Termin bestätigt.

b) Unmittelbar vor dem Match startet der Gastgeber der Timer.

c) Nachdem Match stoppt der Gastgeber den Timer und kann dann das Resultat eingeben.

d) Dein/e Gegner/in muss  das Resultat bestätigen. Erst dann ist das Resultat „rechtskräftig“ und wird vom Official in das Advanced System von Swiss Tennis eingetragen.

Bei Deinen Einstellungen unter iTunes & App Store kannst Du unter Mobile Daten Automatische Downloads auf grün stellen.

Falls Du das nicht willst, hier die Erklärung wie Du das auch auf dem App Store machen kannst.

https://support.apple.com/en-us/HT202180#manual

Die korrekte Eingabe besteht aus folgenden Schritten:

a) Gastgeber: loslegen, Match-Timer starten/stoppen und Resultat eingeben
b) Gast: Resultat bestätigen.

Die initiale Nutzung der TM-App im Rahmen der ST-Turniere besteht aus folgenden Schritten:

 

  • 1: Schritt: automatisch neues TM-Account für Newbie
    Im Zuge des Uploads der ST-XLS Datei wird geprüft, ob für die jeweilige ST-Lizenznummer bereits ein TM-Account vorhanden ist (Oldies) oder aber nicht (Newbies). Für Newbies wird dann automatisch, auf Basis der im ST-XLS enthaltenen Spielerdaten, ein TM-Account angelegt.
  • 2: Schritt: Newbie muss das TM-Account bestätigen
    Nachdem ein TM-Account (automatisch oder manuell) im TM-System angelegt wurde, erhält der Newbie eine Platform Invitation EMail mit der Aufforderung, sein neu angelegtes Account zu bestätigen. In diesem Zuge muss er die erfassten Benutzerdaten verifizieren, gegebenenfalls anpassen und sein Passwort festlegen. Nach erfolgreichem Abschluss erhält der Newbie automatisch vom TM-System eine Registration Confirmation Email. In der TM-Portal kann man sehen welche TM-Accounts noch «invited» und welche schon «confirmed» sind.
  • 3. Schritt: Newbie muss die TM-App installieren
    Die Registration Confirmation Mail enthält die Links für Apple und Google zum download der TM-App.
  • 4. Schritt: Newbie muss sich erstmalig in die App einloggen
    Im TM-Portal kann man sehen ein Player sich schon einmal eingeloggt hat oder nicht (Feld «App User», Werte «yes», «maybe», «no»; solange ein automatisch angelegtes Account noch nicht erfolgreich eingeloggt wurde ist der Wert «maybe»)

Schicke dem Official eine email. Dieser wird dann beide Spieler*innen anschreiben. Meistens funktioniert’s dann.

Ja –  Die Terminfindung und die Resultatübermittlung sind viel verlässlicher mit der App, da beide Spieler/innen ausdrücklich zu stimmen. So reduzieren sich auch die Fehlerquellen.

Falls jemand kein geeignetes Handy hat, klärt er die Situation mit dem Cluster-Official ab.

Es gibt folgende 4 Voraussetzungen:

a) Du hast Deinen Termin gültig mit Deinem/r Gegner/in vereinbart, d.h. er/sie hat den Termin bestätigt.

b) Unmittelbar vor dem Match startet der Gastgeber der Timer.

c) Nachdem Match stoppt der Gastgeber den Timer und kann dann das Resultat eingeben.

d) Dein/e Gegner/in muss  das Resultat bestätigen. Erst dann ist das Resultat „rechtskräftig“ und wird vom Official in das Advanced System von Swiss Tennis eingetragen.

Bei Deinen Einstellungen unter iTunes & App Store kannst Du unter Mobile Daten Automatische Downloads auf grün stellen.

Falls Du das nicht willst, hier die Erklärung wie Du das auch auf dem App Store machen kannst.

https://support.apple.com/en-us/HT202180#manual

Die korrekte Eingabe besteht aus folgenden Schritten:

a) Gastgeber: loslegen, Match-Timer starten/stoppen und Resultat eingeben
b) Gast: Resultat bestätigen.